Muun - Die beste Bitcoin Wallet iPhone App

Finanzen 22. August 2021

Wenn es um Bitcoin auf dem iPhone geht, empfehle ich am liebsten das Muun Bitcoin Wallet (kostenlos Laden). Denn es verbindet ein klares User Interface mit den wichtigsten Funktionen und bietet ein durchdachtes Backup-Konzept. Und ganz wichtig: Muun ist non-custodial bzw. self-custodial und open source. Damit hast du die Kontrolle über dein Vermögen - kein Staat und kein Unternehmen kann den Zugriff sperren. Ich kenne keine andere iPhone App die ein so rundes Gesamtpaket bietet wie Muun, weshalb es eine absolute Empfehlung für jeden ist, der Bitcoin mit dem iPhone senden, empfangen und halten möchte.

In diesem Artikel stelle ich meine persönliche Meinung über Muun dar. Es handelt sich nicht um Finanzberatung.

On-Chain und Lightning Transaktionen

Mit dem Muun Bitcoin Wallet kannst du Transaktionen direkt über die Bitcoin Blockchain – also on-chain – versenden und empfangen, aber auch das schnelle Lightning Netzwerk mit geringen Transaktionsgebühren nutzen. Das passiert nahtlos in der App, ohne dass du zwischen verschiedenen Wallets wechseln musst. Für mich ein weiterer Pluspunkt im vergleich zu anderen Apps.

Einfach eine Bitcoin Wallet erstellen

Mit Muun ist es kinderleicht und sicher eine Bitcoin Wallet auf dem iPhone zu erstellen, zu der nur du den Zugriff hast. Du musst lediglich einen Pin festlegen und kannst Face-ID als Zugriffsschutz aktivieren. Alles weitere passiert im Hintergrund. Allerdings ist es wichtig mindestens den ersten Backup-Schritt in der App durchzuführen. So kannst du den Zugriff auf deine Wallet wiederherstellen, selbst wenn dein iPhone gestohlen wird oder es nicht mehr funktioniert.

Sicheres Backup-Konzept

In der Muun Bitcoin Wallet wird dir ein sicheres aber trotzdem einfaches Backup-Konzept angeboten, mit dem du jederzeit Zugriff auf dein Vermögen sicherst. Dafür hat sich Muun eine eigene Zwei-Faktor-Authentifizierung überlegt mit der du dein Muun Bitcoin Wallet wiederherstellen kannst.

Ich empfehle alle drei Schritte des Backup-Prozesses durchzuführen. So hast du maximale Sicherheit, solltest du dein Handy verlieren oder keinen Zugriff mehr auf die Muun App haben.

Transaktionsgebühren in der Muun Wallet

Die Transaktionsgebühren im Bitcoin-Core Netzwerk, also on-chain, richten sich grundsätzlich danach wie viele Transaktionen gerade auf der Bitcoin Blockchain weltweit getätigt werden. Warten viele Transaktionen wird es entsprechend teurer. Eine gute Übersicht wie hoch die on-chain Transaktionsgebühren gerade sind, bietet die Website mempool.space.

Im Lightning Netzwerk hingegen kommt es darauf an wie etabliert ein Zahlungsweg ist und wie hoch die Gebühren der auf dem Zahlungsweg liegenden Lightning Nodes ist. Diese Gebühr ist in der Regel aber deutlich geringer als die einer on-chain Transaktion. Zudem kannst du in Echtzeit bezahlen und musst nicht erst darauf warten bis deine Transaktion in den nächsten Block geschrieben und von ausreichend Bitcoin-Nodes bestätigt wurde. Also perfekt für kleinere Transaktionen. In der Praxis liegen die Lightning-Gebühren zur Zeit bei etwa 200 Satoshis pro Transaktion.

Muun ist kein Exchange

Was Muun nicht direkt anbietet ist ein Marktplatz, bzw. eine direkt Anbindung an einen Bitcoin Exchange. Das heißt, dass du deine Satoshis woanders erwerben musst bevor du sie zu Muun senden kannst. Sobald man Satoshis auf der Muun Wallet hat, kann man damit natürlich nicht nur online und in-person zahlen, sondern auch unter Freunden schnell, einfach und sicher Geld senden.

Mehr Infos über Muun findest du auf muun.com.

Julian

IT Berater und Startup Storyteller aus Berlin. Mich begeistern funktionales minimales Design, effiziente Workflows und weltbewegende Ideen.