iPhone Privatsphäre: Siri das Speichern von Sprach-Mitschnitten verbieten

iOS Tipps 29. Dezember 2019

Apple befindet sich in einer schwierigen Situation: Zum einen soll der Siri Sprachassistent verbessert werden, zum anderen soll die Privatsphäre der Nutzer geschützt werden. Wie immer beim Schutz der Privatsphäre steckt der Teufel im Detail.

Um Siri zu verbessern, muss Apple fehlerhafte Aktivierungen erkennen und falsch verstandene Worte identifizieren. Das geht nur wenn neben dem Siri-Transkript die aufgenommenen Sprach-Mitschnitte zum Abgleich zur Verfügung stehen. Leider kann kann es passieren dass so private Informationen an Dritte gelangen, wie der letzte Skandal zum Auswerten dieser Sprachmitschnitte gezeigt hat. Deshalb hat Apple die Auswertung der Sprachmitschnitte zeitweise gestoppt oder stark eingeschränkt. Doch auch das ist nicht in unserem Sinne.

Denn im Vergleich zu Google Assistant und Alexa hinkt Siri weiterhin stark hinterher wenn es um Trefferquote, Geschwindigkeit und Alltagstauglichkeit geht. Ein ausschlaggebender Grund ist die limitierte Datenauswertung seitens Apple, wobei die Konkurrenz alles auswertet und ggf. speichert.

Ich versuche deshalb Apple mit Bug-Reports und den anonymisierten Nutzungsdaten meiner iOS Geräte bei der Verbesserung der Plattform zu unterstützen. Allerdings kann ich auch verstehen, dass man Apple Produkte gerade wegen ihrer besseren Privatsphäre nutzt und dann darauf nicht verzichten möchte.

Dafür gibt es einen Weg wie man Apple das speichern der Siri-Audiomitschnitte verbieten kann. Das geht allerdings nicht in den iOS Einstellungen, sondern nur per Einstellungs-Profil. Was tut das Profil genau? Es deaktiviert das serverseitige Protokollieren von Siri-Befehlen. So kann Apple auf deine Sprachmitschnitte nicht mehr zugreifen, du kannst aber weiterhin Siri wie gewohnt ohne Einschränkungen nutzen.

Anleitung zum Installieren des Profils

  1. Öffne die originale Konfigurationsdatei unter folgendem Link: https://github.com/jankais3r/Siri-NoLoggingPLS/raw/master/Prevent server-side logging of Siri commands.mobileconfig
  2. Zulassen tippen bei der Mitteilung "Diese Webseite versucht, ein Konfigurationsprofil zu laden. Darf sie das?"
  3. Die Meldung "Profil geladen" mit Schließen bestätigen.
  4. In die Einstellungen-App gehen und den neuen Menüpunkt Profil geladen auswählen.
  5. Das geladene Profil Installieren
  6. Achtung "Das Profil ist nicht signiert" mit Installieren bestätigen.
  7. Geschafft: Das Profil ist installiert und aktiv. Du siehst es in Einstellungen>Allgemein>Profile. Auch der Eintrag in den Einstellungen ist wieder verborgen.
Schritte 2 bis 5
Schritte 6 und 7

Wer mehr Details zum Profil braucht, kann sich den Beitrag vom Autor des Zertifikats Jankais3r ansehen und dieses Profil selbst erstellen:

jankais3r/Siri-NoLoggingPLS
Configuration profile disabling server-side logging of Siri requests for your Mac, iPhone and iPad - jankais3r/Siri-NoLoggingPLS

Julian Schiemann

Berater für Unternehmensentwicklung und Startup Storyteller aus Berlin. Mich begeistern funktionales minimales Design, effiziente Workflows und weltbewegende Ideen.

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.